Über mich - Freie Trauung

Hochzeitsredner werden

„Traumjob Hochzeitsredner“: So findest du heraus, ob diese Tätigkeit zu dir passt! 10 Fragen zum Selbsttest …

 

Zur Checkliste »

Hochzeitsredner werden

„Traumjob Hochzeitsredner“: So findest du heraus, ob diese Tätigkeit zu dir passt! 10 Fragen zum Selbsttest …

 

Zur Checkliste »

Vielleicht fragst du dich …

Ist „Hochzeitsredner“ etwas für mich?
Bin ich der oder die Richtige dafür?
Was, wenn es schief läuft und ich komplett versage?

Und:

Wie komme ich schnell an Aufträge, ohne viel Geld für ineffektive Werbung zu verbrennen?
Wie ist es möglich Brautpaare und Gäste zu begeistern und eine freie Trauung so zu gestalten, dass sie als einmalig und unvergesslich empfunden wird?
Welche Fehler und Fettnäpfchen sollte ich unbedingt vermeiden?

Diese und weitere Fragen gingen mir damals durch den Kopf, als ich begonnen habe.

An Peinlichkeit nicht zu überbieten

Ich bin nervös. Meine Hände zittern. Die Knie sind weich und mein Herz rast. Ich fange an zu reden, da rutscht mir etwas raus, was an Peinlichkeit nicht zu überbieten ist. Das einzige, was ich mir in diesem Moment wünsche ist, dass sich die Erde auftut und mich verschwinden lässt …

Bevor ich dazu komme, lasse mich von vorne beginnen.

Der Anfang

Ich werde den Tag nie vergessen, als Ludger auf mich zukommt und sagt:

„Daniel, ich kenne ein junges Pärchen und die möchten heiraten, aber auf keinen Fall in der Kirche. Das ist denen zu verstaubt und altbacken. Die beiden möchten gerne etwas Außergewöhnliches machen und einen unvergesslich schönen Tag erleben. Und da habe ich an dich gedacht.“

Ich sage: „Hör mal Ludger, das ist sehr nett. Danke für dein Vertrauen. Ich werde mal ne Nacht drüber schlafen. Morgen gebe ich dir Bescheid.“

In der darauf folgenden Nacht liege ich im Bett und wälze mich hin und her.

Auf der einen Seite ist das eine große und spannende Herausforderung. Lächelnde Gesichter …, zwei Menschen die sich lieben am schönsten Tag ihres Lebens begleiten …, Träume mitgestalten …, eine tolle Stimmung ….

Auf der anderen Seite habe ich so etwas noch nie gemacht. Und eines ist mir klar: Dieser Anlass ist wichtig. Er ist bedeutet. Er ist nicht wiederholbar und einzigartig. Und es gibt jede Menge Möglichkeiten, die schief gehen können. Dieses Wagnis will ich nicht eingehen.

Denn schon mein Opa sagte immer: Daniel, wenn du etwas machst, dann mache es richtig und mit vollem Einsatz. Mache keine halben Sachen.“ Und: „Schuster, bleib bei deinen Leisten.“

Am nächsten Morgen rufe ich Ludger an und sage: „Vielen Dank für das Angebot. Ich stehe nicht zur Verfügung!“ Und damit war die Sache für mich erledigt.

Es kommt meist anders, als du denkst

Nur wenige Woche später kommt ein anderer Bekannter auf mich zu – das gleiche Spiel. Er kennt ein Pärchen, das gerne heiraten möchte, aber auf keinen Fall in der Kirche. Meine Entscheidung ist schnell getroffen. Ich lehne dankend ab.

Doch dann passiert Folgendes:

Wenig später kommt die beste Freundin meiner Frau auf mich zu und sagt: „Daniel, Manuel und ich wollen heiraten. Wir möchten, dass du unsere Hochzeitsrede hältst!“

Was jetzt?

1. Sabrina einen Wunsch abzuschlagen ist so gut wie unmöglich.
2. Hätte ich abgelehnt, hätte ich Ärger mit meiner Frau bekommen.

Nach einer weiteren schlaflosen Nacht, habe ich mich entschieden es zu tun und den Glaubenssatz: „Schuster, bleib bei deinen Leisten“ zu ersetzen durch: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht!“

Das Ergebnis?
Es war großartig!

Lächelnde Gesichter …,
zwei Menschen die sich lieben am schönsten Tag ihres Lebens begleiten …,
Träume mitgestalten …,
eine tolle Stimmung ….
und tolles Feedback, womit ich im Leben nicht gerechnet hätte.

Die Entscheidung

Durch dieses Erlebnis kommt ein Schneeball ins Rollen. Ich erfahre unter anderem, dass der Bedarf und die Nachfrage an freien Trauungen stetig wachsen und dass es sich dabei um eine sehr lukrative Zusatzeinkunft handelt.

Und so reift in mir die Entscheidung Hochzeitsredner zu werden!

Die Herausforderungen

Schnell werde ich mit drei großen Herausforderungen konfrontiert:

  • Wie komme ich möglichst schnell an Aufträge, ohne unnötig viel Geld für ineffektive Werbung zu verbrennen?
  • Wie ist es möglich Brautpaare und Gäste, die mich nicht kennen, zu begeistern und eine freie Trauung so zu gestalten, dass sie als einmalig und unvergesslich empfunden wird?
  • Ich habe keinen Mentor. Niemanden, den ich fragen kann und der mich an die Hand nimmt.

Natürlich rufe ich einige Redner an und versuche Tipps zu bekommen, stelle aber fest, dass die meisten Redner „mauern“, mit Informationen hinter dem Berg halten und mit Tipps, wenn überhaupt, eher sehr sparsam umgehen.

Es bleibt mir also nichts anderes übrig als nach der Methode „Versuch und Irrtum“ vorzugehen. Aus diesem Grund bleiben mir so manche Peinlichkeiten nicht erspart!

Diese Trauung werde ich nie vergessen!

An meine erste bezahlte Trauung erinnere ich mich noch ganz genau. So, als wenn es erst gestern geschehen wäre.

Es passieren gleich mehrere Dinge, die extrem peinlich sind. Ich werde sie in meinem ganzes Leben nie vergessen!

Fabienne und Phillip buchen mich für ihre Trauung. Sie findet auf einem Schiff am Rhein in Düsseldorf statt.

Nicht nur, dass ich es aufgrund einer Autopanne nicht schaffe, rechtzeitig zu kommen und mein Equipment aufzubauen, was mir großen innerlichen Stress bereitet.

Nein, zu allem Überfluss fällt auch noch die erste Seite meiner Rede in den Rhein. Zwar kann ich sie wieder „rausfischen“, allerdings ist die Schrift auf der Seite aufgrund des Tintenstrahldruckers komplett zerlaufen.

Dann endlich beginnt die Trauung. Ich bin nervöser als sonst. Meine Hände zittern. Die Knie sind weich und mein Herz rast. Doch es kommt noch schlimmer.

Die Krönung ist ein Versprecher, der an Peinlichkeit kaum zu übertreffen ist. In dem Moment denke ich nur: „Das hast du doch jetzt nicht wirklich gesagt! Erde tue dich auf und lass mich verschwinden!“

Glücklicherweise nimmt es das Brautpaar und die Gäste mit Humor auf!

Heute und mein Angebot an dich

In den letzten 18 Jahren durfte ich über 500 freie Trauungen begleiten und gestalten und muss jeden Monat die allermeisten Anfragen ablehnen, da ich nur begrenzte zeitliche Kapazitäten habe.

Der Bedarf wächst stetig (u.a. aufgrund der kontinuierlich schwindenden Zahl der Kirchenmitglieder) und freie Trauungen erfreuen sich wachsender Bekannt- und Beliebtheit.

Um dir zu helfen schneller Fuß zu fassen und Ergebnisse zu erzielen, erfährst du im Online-Kurs „Hochzeitsredner werden und einmalige Trauungen gestalten, die begeistern“, wie du Aufträge und Brautpaare gewinnst, ohne unnötig viel Geld für ineffektive Werbung zu verbrennen.

Du lernst, wie du bereits beim Erstgespräch Brautpaare begeisterst, wie du eine freie Trauung optimal vorbereitest, wie du die Rede gestalten kannst und vieles mehr.




Erfahrungen & Bewertungen zu Daniel Mossa



Dieser Kurs wird dir dabei helfen …

  • sofort starten zu können.
  • dir ein lukratives Zusatzeinkommen (2100-4800 € im Monat) zu schaffen.
  • Brautpaare zu begeistern und Feedback zu bekommen, das dein Herz höher schlagen lässt.
  • persönliche, emotionale und kurzweilige Zeremonien zu gestalten, die unvergessen bleiben.
  • mehr Klarheit zu gewinnen.

Du erhältst ein umfassendes Gesamtkonzept und das nötige Rüstzeug zum sofortigen Start.

Du kannst du ab sofort ein Modul kostenfrei testen.

Es ist nicht nötig, die gleichen Fehler zu wiederholen, die ich schon gemacht habe und das Rad komplett neu zu erfinden.

Stell dir vor …

Stell dir vor, du bekommst nach einer freien Trauung folgendes Feedback:

“ … für uns war die Trauung sowie die ganze Feier an diesem Tag wie ein Märchen, das zu schnell vorbei ging …“

Lara und Waldemar

“ … diese freie Trauung war das i-Tüpfelchen an diesem Tag, der Glitzerstaub auf meiner Prinzessinnen-Hochzeit, einfach nur ein großartiger Traum …“

Annet und Carsten

“Unsere freie Trauung war ein absolutes Highlight … Wir sind immer noch überwältigt und gerührt, bekommen noch immer eine Gänsehaut, wenn wir an unsere Trauung denken …“

Jasmin und Karsten

Wie fühlst du dich, wenn Du ein solches Feedback von Hochzeitspaaren bekommst? Das ist die Magie einer freien Trauung! Eine freie Trauung hat ihren ganz eigenen Zauber.

Wie auch du solches Feedback bekommen kannst, ohne darum zu betteln, erfährst du im Online-Kurs.

Daniel Mossa
02133 885732
Mail an Daniel Mossa

Hochzeitsredner GSF
Trauredner werden
Hochzeitsredner werden
Erfahrungen & Bewertungen zu Daniel Mossa

Daniel Mossa

Freie Trauungen

Hochzeitsredner seit

Anzahl der Jahre als Hochzeitsredner

Stand 31.03.2020

Daniel Mossa Training, Beratung, Coaching hat 4,95 von 5 Sternen 95 Bewertungen auf ProvenExpert.com